Stinkreich – von Geldkatzen und Sparschweinen

Von Geldkatzen und Sparschweinen – Metallgießen

Neben der Barzahlung mit Geldstücken und Papierscheinen kann man heute mit einer kleinen Plastikkarte oder sogar mit seinem Handy bezahlen. Doch wie war das früher? Es gab Tauschgeschäfte, Muschelgeld, Hacksilber und echte Gold- und Silbermünzen. Das Geld trug man in einer Geldkatze mit sich herum. Man versteckte es in der Matratze oder legte es auf die hohe Kante. Doch wie wurden Münzen früher hergestellt? Wer hatte überhaupt das Recht Münzen zu prägen? Und welche Strafe erwartete Falschmünzer? Begib dich auf die Spuren des Geldes und gieße deine eigene Münze!

Kempten Museum im Zumsteinhaus
ab 8 Jahren
Kosten: 4,– + 3,– Euro Materialkosten

nähere Infos: https://kempten-museum.de/de/fuer-familien/kindergeburtstage

Anmeldung unter:
Tel 0831/2525–7777 oder museen@kempten.de

 

Datum

Aug 06 2022

Uhrzeit

10:00 am - 12:00 pm